(enthält Werbung weil Links zu Amazon)

Hallihallo liebste Schwester im Geiste,

heute sprechen wir √ľber Wasser. Und ehrlich gesagt ist das wichtiger, als du denkst.

Nicht nur, dass unser physischer Körper zu einem Großteil aus Wasser besteht (die Rede ist i.d.R. von etwa 70%), Wasser ist unser Lebenselixier Рund mittlerweile ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Wasser Informationen speichert.

Drei gute Gr√ľnde, nicht mehr irgendwas gedankenlos in sich hineinzusch√ľtten.

Besonders, da Wasser energetisch √ľbertragene Informationen speichert, d√ľrfen wir unbedingt darauf achten, mit welcher Intention und von welcher Qualit√§t wir unser Wasser zu uns nehmen.

Und gl√ľcklicherweise gibt es zahlreiche M√∂glichkeiten, das Wasser, das in unseren Breitengraden bedenkenlos aus dem Wasserhahn getrunken werden kann, qualitativ durch gezieltes Energetisieren aufzuladen.

Achte auf deinen Fokus

Nat√ľrlich h√§ufen sich gleichzeitig die Berichte, dass unser Trinkwasser aus dem Wasserhahn und auch das aus dem Supermarkt nicht mehr durchweg als unbedenklich gilt, medikamentenverseucht und voller Fluorid ist.

Und ich behaupte keinesfalls, dass das nicht stimmt. (Und ganz ehrlich: DASS es stimmt, zeigt ja eigentlich nur, wie absolut marode unser System ist und dass da ganz sch√∂n viel Schei√üe l√§uft…).

Was ich aber sehr wohl behaupte: So lange die Schadstoffe in so geringen Mengen vorhanden sind (und versteh‘ mich bitte richtig: DASS sie vorhanden sind, ist schlimm genug!), entscheiden wir selbst, ob wir ihnen Macht √ľber uns und unseren K√∂rper verleihen oder nicht.

Das Gesetz der Anziehung wirkt immer und √ľberall, in jeder Sekunde und egal, ob du daran glaubst oder nicht.

Und erst, wenn du davon ausgeht, dass die negativen Inhalte im Wasser dir schaden können, tun sie es wirklich ernsthaft Рdenn DU setzt die entsprechende Intention.

Achte also bewusst auf deinen Fokus und deine Intention, wenn du Wasser konsumierst (und dann k√ľmmern wir uns trotzdem irgendwann um das Verschmutzungsproblem…).

Wasser reagiert auf Intention und Energie

Dass Wasser WIRKLICH und SO GANZ IN ECHT auf Energien und Intentionen von au√üen reagiert, das hat der japanische Wissenschaftler Masuro Emoto mit seinen Studien √ľber Wasser l√§ngst bewiesen.

Dazu hat er Wasserflaschen unterschiedlich beschriftet, das Wasser gefroren und die Eiskristalle untersucht.

In den Flaschen, in denen positive und liebevolle S√§tze wie „ich liebe dich“ standen, waren die Eiskristalle gleichm√§√üig geformt und sch√∂n anzusehen.

Dort, wo negative S√§tze standen, wie beispielsweise „du bist h√§sslich“ hatten sich unf√∂rmige Eiskristalle gebildet.

An dieser Stelle nochmal zur Erinnerung: Wir selbst bestehen zu etwa 70% aus Wasser. Wasser speichert verbalisierte Emotionen/Intentionen. Bitte, f√ľr dich und f√ľr andere: Achte in Zukunft auf deine Wortwahl dir selbst und anderen gegen√ľber.

Jasmin Volck

Karaffen, die dein Wasser energetisieren

Eine der einfachsten M√∂glichkeiten, dein Wasser nachhaltig zu energetisieren, ist es in eine nach einer bestimmten Methode hergestellte Karaffe zu f√ľllen, bevor du es trinkst.

Das hier ist beispielsweise die Happy Aladin Karaffe von TC Energy Design (Mit Klick auf das Bild wirst du zu Amazon weitergeleitet). Die Form der Karaffe versetzt das Wasser in eine erhöhte Schwingung, und die Blume des Lebens auf dem Boden wirkt verstärkend.

Mit Heilsteinen dein Wasser energetisieren

Eine weitere Möglichkeit, dein Wasser zu energetisieren, ist es mit Hilfe von Heilsteinen aufzuladen.

Das Tolle an dieser Methode: Du bestimmst nicht nur durch deine gesetzte Intention, wie das Wasser aufgeladen wird, sondern auch durch die Wahl deiner Steine.

So kannst du die Schwingung deines Trinkwassers ganz auf deine pers√∂nlichen Bed√ľrfnisse abstimmen und deine Selbstheilung, Selbstliebe, das L√∂sen von Blockaden, die √Ėffnung deines dritten Auges usw. f√∂rdern und unterst√ľtzen.

F√ľr mich verwende ich aktuell eine Rohsteinmischung vom Edelsteinh√§ndler meines Vertrauens, und sie enth√§lt Bergkristall, Amethyst und Rosenquarz.

(mehr zu den unterschiedlichsten Steinen und ihrer Wirkung erfährst du bald in der WISSENSDATENBANK, die sich aktuell noch im Aufbau befindet. Folge dem Blog um nicht zu verpassen, sobald sie online geht)

Folge dem Blog per Mail:

Schritt-f√ľr-Schritt Anleitung: Wie du dein Wasser energetisierst:

Reinige die Steine unter fließendem Wasser bevor du damit dein Wasser energetisierst

Als erstes solltest du die Steine unter flie√üendem Wasser absp√ľlen.

Das Absp√ľlen unter flie√üendem Wasser befreit die Steine von unterwegs aufgenommenen Energien. Zus√§tzlich kannst du die Steine dann im Sonnenlicht frisch aufladen.


Gib Heilsteine in Karaffe und f√ľlle mit Wasser auf um dein Trinkwasser zu energetisieren

Gib die Steine vorsichtig in eine Karafe und f√ľlle sie mit Wasser.

Je gr√∂√üer die Karaffe, umso mehr Wasser kannst du auf ein Mal aufladen. Nat√ľrlich kannst du die Steine, die dir zur Verf√ľgung stehen, auch auf mehrere Karaffen aufteilen. Je nach Anzahl der Gr√∂√üe der Steine sollte das Wasser etwa zwischen 1 und 12 Stunden „ziehen“.


Nach 1 bis 12 Stunden kannst du dein mit Heilsteinen energetisiertes Trinkwasser genießen

Genie√üe dein energetisiertes Wasser in vollen Z√ľgen!

Wenn du Rohsteine verwendest, kannst du dein energetisiertes Wasser durch einen Teefilter abseihen und anschlie√üend trinken. Der Teefilter ist nat√ľrlich kein Muss – ABER: Es k√∂nnten winzige Bestandteile der Steine ins Wasser gelangen, die du mittrinkst, wenn du das nicht tust.

Steine-Tipp

Wenn du in einer Gegend wohnst, in der Stein- oder Esoterikläden eher rar gesät sind, kannst du dir auch eine Steinmischung bei Amazon oder im Esoterik-Onlineshop deines Vertrauens bestellen.

Das hier ist beispielsweise eine gute Grundmischung f√ľr Einsteiger. Sie bietet dir mit Bergkristall, Amethyst, Rotem Jaspis, Sodalith, Aventurin und Orangencalcit eine Vielzahl an M√∂glichkeiten, deine Schwingung zu erh√∂hen und deine Selbstheilungskr√§fte zu aktivieren.

Auf gutes Wasser!

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar neue Impulse geben oder dich dazu inspirieren, dein Wasser mal wieder energetisch aufzuladen.

Denn ganz ehrlich: Viel zu oft lassen wir solch wertvolle Angewohnheiten wieder schleifen…

Welche Steine verwendest du am Liebsten? Und merkst du den Unterschied?