Wie du zu deinem Kraftort in der Akasha gelangst | Geführte Meditation

Nichts mehr verpassen?
Folge dem Blog per Mail

Hallihallo meine wunderschöne Schwester und herzlich Willkommen hier zu dieser einzigartigen geführten Mediation

Die Resonanz dazu war so unglaublich toll, dass ich entschieden habe, sie dir hier zur Verfügung zu stellen. Mit dieser Meditation ist es vielen Frauen zum ersten Mal gelungen, ihren ganz persönlichen Kraftort zu betreten.

Wenn du dich durch diese Meditation führen lässt, dann werde ich sozusagen zu deinem ganz persönlichen Kraftort-Guide – und ich freue mich wirklich RIESIG über dein Vertrauen.

 

Was macht den Kraftort so besonders?

Du kannst deinen Kraftort im Grunde als dein ganz persönliches Therapiezentrum betrachten – denn du weißt ja, alles was du brauchst, hast du bereits in dir.

An deinem Kraftort kannst du dich mit deinem Geistführer, deinem Inneren Kind, deinem Höheren Selbst, verstorbenen Angehörigen oder Freunden oder den Engeln treffen.

Du kannst hier ganz einfach nachfragen, was dich blockiert, wenn dich was blockiert, wo du stehst, was du für deine Transformation aktuell tun kannst, usw.

Ich wundere mich gern über meine Schwestern wenn sie sagen: „Ja, da war ich in der Akasha und wusste gar nicht, was ich so fragen soll…“. Ich grinse dann breit. ICH hab immer alles über meine früheren Leben aufgesagt, und natürlich ist das auch für dich eine Möglichkeit.

Du kannst an deinem Kraftort Zeit mit deinem Inneren Kind verbringen und ihm oder ihr all die Liebe geben, die es sich immer gewünscht hat.

Dein Kraftort ist der Ort in dir, an dem du Zugang zu unschätzbar wertvollem Wissen erhältst.

Hier kannst du all die Erkenntnisprozesse in Gang setzen, die du für deine Transformation benötigst.

Hier kannst du dich weiterentwickeln, herausfinden, wer du wirklich bist, wer du immer warst, und was du dir in diesem Leben für Aufgaben ausgesucht hast.

Du kannst – mit dir selbst, deinem Geistführer und den Engeln – Verletzungen aus vergangenen und auch aus diesem Leben aufarbeiten und Blockaden überwinden, die euch viel zu lange zurückgehalten haben.

Wenn du deinen Kraftort aufsuchst, tauchst du gleichzeitig in die Akasha Chronik ein und erhältst Zugang zur ultimativen Wissensquelle – und zwar auch ganz ohne Gebet.

 

Wie du an deinen Kraftort gelangst:

Ich habe hier eine ganz wundervolle geführte Meditation für dich erstellt, mit der wir quasi gemeinsam und Schritt für Schritt deinen Kraftort aufsuchen.

Du kannst sie dir gern anhören, so oft du möchtest.

Und wenn du so begeistert bist, dass du meine Großzügigkeit mit einem Ausgleich belohnen möchtest, kannst du mir direkt darunter einen Kaffee (oder zwei?) spendieren.

 

 

Was stimmt nicht, wenn du nichts wahrnimmst?

Meine Liebste, kein Grund zur Panik: Wenn du grad nichts wahrgenommen hast, dann kann das ganz einfach mit deiner Tagesform zusammenhängen.

Oder aber deine Wahrnehmungskanäle sind einfach noch nicht bereit.

Ich empfehle dir hierfür regelmäßige Meditation (gern auch ungeführt, da es für dich wichtig ist, deine Selbstwahrnehmung zu schulen), das Öffnen des dritten Auges, Aktivierung der Zirbeldrüse und auch die Arbeit mit deinem Kronenchakra (alles zusammen bildet nämlich als Wahrnehmungsdreieck dein physisches Organ für deine übersinnliche Wahrnehmung. Mehr dazu hörst du hier im Podcast).

 

Fühl dich geliebt, umarmt und gesegnet in deinem wundervollen Sein.

Sharing is Caring: Teile den Artikel mit den Menschen, die dir wichtig sind

Hast du Fragen, Anregungen oder willst du deine Erfahrungen mit uns teilen? Ich freu mich drauf von dir zu lesen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.